„Schöne kaputte Welt“ #1 – Aus heiterem Himmel

„Wir leben schon in einer ziemlich seltsamen und kaputten Welt!“. Das ist mir gestern , während einer Zugfahrt, wieder einmal bewusst geworden.

Ich saß im Zug auf der Strecke von Paderborn nach Münster (West), als sich folgende Szene ereignete…

In der Sitzgruppe neben mir, saßen eine Frau (mittleren Alters) und ein junges Mädchen, vermutlich ihre Tochter (etwa 16-17 Jahre jung). So wie bei jeder meiner Zugfahrten, ließ ich meine Gedanken schweifen, sowie den Tag noch einmal Revue passieren. Mein Blick flog so durch die Gegend und landete bei der Mutter und ihrer Tochter. Es durchdrang mich ein unbehagliches Gefühl. Irgendetwas sagte mir, dass hier etwas nicht stimmt.  Das Mädchen saß nur so da, ganz still und blickte aus dem Fenster. Der Blick der Mutter hingegen, fixierte unaufhörlich den Sitz gegenüber von ihr. Beide schwiegen. Keine von beiden sagte auch nur ein Wort. Noch nicht mal ein Seufzer. Von Blickkontakt gar nicht zu sprechen. Das ging einige Minuten so. Dann geschah etwas vollkommen abstruses.

Weiterlesen