Mein „Dank der Woche“ #6 – Ach du schönes Biest!


Hallo meine lieben Tagträumer:-)

Es ist schon seltsam.  Viele Dinge, die uns als Kind verzaubert haben (Wie etwa Trickfilme, Spielzeug, Musik….ect), erscheinen uns heute albern und kindisch. Es gibt hingegen aber auch Dinge, die wir bis heute lieben und uns nach wie vor in ihren Bann ziehen. Nur warum ist es den meisten Menschen unangenehm, ihrem inneren Kind eine Freude zu bereiten. Am Freitag war ich mal wieder im Kino und schaute mir die Realfilm-Adaption von „Die Schöne und das Biest“ an. Ich habe meinem inneren Kind eine große Tüte Fantasie gekauft und mich erneut in die wunderbare Welt von „Walt Disney“ verliebt.:-)

Die fabelhafte Welt von Walt Disney fasziniert mich bis heute. Die charmant gezeichneten Charaktere, liebevoll gestalteten Welten und großartigen Geschichten sind einzigartig. Jeder Film von Disney, ist etwas ganz besonderes.  Denn sie sind zeitlose Meisterwerke und vermitteln uns,  generationsübergreifend, grundlegende (moralische) Werte. 

Einer meiner lieblings Disney-Filme, (neben Aladin, Der König der Löwen, Bambi, Susi und Strolch, Das Dschungelbuch…)  ist Die Schöne und das Biest. Umso kritischer fasste ich die Nachricht auf dass dieser als Realfilm ins Kino kommen soll. Denn zuvor brachte Disney einige Realfilm-Adaptionen ihrer Zeichentrick-Klassiker auf die größe Leinwand, deren Quallität dem Original nicht immer gerecht wurde. Meine Bedenken waren demnach berechtigt. Zu Unrecht, musste ich schließlich erkennen. Die Schöne und das Biest wird ihrer Vorlage nicht nur gerecht, sondern übertrifft sie meines Erachtens. Das liegt nicht zuletzt an der großartigen Besetzung des Films, sondern an der Liebe zum Original. Sie haben nicht nur die wichtigsten Elemente, wie: Schauplätze, Dialoge und Lieder…, der Vorlage übernommen und nahezu perfekt in Szene gesetzt, sondern ließen es sich außerdem nicht nehmen, der Verfilmung drei neue Songs zu spendieren. Hinzu kommt das Disney den Hauptfiguren mehr Tiefe, in Form von einer detaillierteren Hintergrundgeschichte, verleiht. Aus diesen Gründen, ist die Realverfilmung in meinen Augen besser als das Original.

So Schön dieser Film auch ist, desto unverständlicher ist die Kritik an ihm. Aufgrund einer homosexuellen Figur in Die Schöne und das Biest, ließen einige Länder in denen Homosexualität strafbar ist, den Film verbieten. In Russland bekam er eine Altersfreigabe ab sechszehn. Selbst in den USA wurde er in einigen Kinos aus dem Programm genommen. Disney steht zu der Entscheidung und weigerte sich, eine Szene aus dem Film zu kürzen. Deshalb geht mein „DANK“ diese Woche an Disney!

Anscheinend ist Homosexualität auch heute noch ein Thema. Das ist meiner Meinung nach sehr schade.:-(  Was ist Eure Meinung zu dem Thema?

Wie gefällt euch der Film oder habt ihr noch vor ihn zu sehen? Was ist euer Lieblingsfilm von Disney? Wie macht ihr euren inneren Kind eine Freude?

Ich freue mich auf eure Kommentare:-)

LG, Chris.

2 Gedanken zu “Mein „Dank der Woche“ #6 – Ach du schönes Biest!

  1. Hello! You can see in my Blog and Canary Islands „beauty and the beast“ 2017 at the top of the list for now in Italian. I gladly seguiò your blog and share your posts more interesting, thank you! 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s