„ZUGgeflüster“ #1 – Liebesritual

Warum haben Menschen es verlernt, miteinander zu „REDEN“?.

Die Zeit ist im Wandel. Das Zeitalter der nonverbalen Kommunikation befindet sich auf dem Vormarsch und wir stecken mitten drin. Die Menschen definieren sich durch ihre Smartphones und Tablets. Stets darauf bedacht, alles aus ihren Privatleben, in die Welt hinaus zu Twittern. Dabei vergessen die Meisten, wie es ist, reale Konversationen mit realen Menschen zu führen.

Ich kann mich noch gut daran erinnern wie es war, sich während einer Zugfahrt, mit anderen Reisenden zu unterhalten und interessante Geschichten zu erfahren. Eine Seltenheit in der heutigen Zeit. Es wird lieber geschwiegen und auf Smartphones gestarrt, als sich die Fahrt, mit einem guten Gespräch angenehmer zu gestalten. 

Da ich öfters mit der Bahn unterwegs bin, möchte ich in „ZUGgeflüster“, genau diese Thematik aufgreifen und euch an meinen Erlebnissen und Begegnungen teilhaben lassen.

Also gut, alles einsteigen! Wir fahren LOS!…Nächster Halt: Liebesritual.

In der vergangenen Woche, begegnete mir auf einer meiner Zugreisen, ein älteres Paar. Elizabeth (70) und Siegfried (82). Die beiden begleiteten mich fast während meiner gesamten Reise. Sie erzählten mir, dass sie dieses Jahr ihren fünfzigsten Hochzeitstag feiern werden und sich schon seit der Schulzeit kennen. Dort konnten sie sich allerdings nicht so wirklich gut leiden. Einige Zeit nach ihrem Abschluss, trafen sich die beiden während einer Bahnfahrt wieder. Sie kamen ins Gespräch und es knisterte gewaltig.  Ein Jahr später, machte Siegfried ihr einen Antrag. In dem darauffolgenden Jahr heirateten die beiden. Aus ihrer Ehe gingen sechs Kinder hervor. Außerdem sind sie stolze Großeltern von acht Enkelkinder. Elizabeth sagte mir, dass sie bis heute noch regelmäßig Sport treiben. Ich fragte sie, was sie in ihrem Leben ändern würden, wenn sie die Zeit zurück drehen könnten. Siegfried erwiderte ohne lange nachzudenken:“ Gar nichts“. Elizabeth schaute ihn lächelnd an und stimmte ihm zu. „Wir hatten ein erfülltes Leben mit Höhen und Tiefen. So wie in jeder guten Beziehung“, sagte Elizabeth und musste lachen. Als nächstes fragte ich sie, was aus ihrer Sicht, das Geheimnis einer langanhaltenden, erfüllten Beziehung sei. Darauf antworteten sie mir: „Miteinander über alles zu reden, das einem auf der Seele liegt, sowie im gleichen Maße einander zuzuhören“. Ihr Mann fügte noch, „Küssen , kuscheln und kleine Rituale“ hinzu.  Ich fragte welche das bei ihnen wären. Siegfried antwortete: „Wir fahren jedes Jahr, mindestens einmal mit dem Zug, auf derselben Strecke, am selben Datum, wo wir uns damals ineinander verliebten“. Bevor ich Ausstieg, hatte ich noch eine Frage. „Was schätzt bzw. liebt ihr am meisten aneinander?“. Elizabeth lächelte erneut und sagte:“Das er im Herzen immer noch ein Kind geblieben ist und mir stehts zeigt, wie viel ich ihm bedeute. Siegfried antwortete folgendes:“Ihren Hackbraten!“, und dem war, aus meiner Sicht, nichts mehr hinzuzufügen. Ich bedankte mich für das interessante Gespräch und wir verabschiedeten einander. 

Diese Begegnung hat mir einmal mehr etwas bewiesen. Die Grundlage einer langlebigen Beziehung, sind Ehrlichkeit, Vertrauen und wie soll es auch anders sein, Liebe. Der Treibstoff, der den Motor dabei antreibt, besteht aus: gegenseitige Wertschätzung, Kommunikation, Humor und gemeinsamen Erlebnisse, sowie Interessen. Außerdem sollte man darauf achten, sein inneres Kind nicht zu verlieren.

Ich hoffe, dass ihr etwas aus dieser Geschichte mitnehmen könnt und freue mich über eure Meinung dazu.

LG Chris.

4 Gedanken zu “„ZUGgeflüster“ #1 – Liebesritual

    • Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar. Ich bin ebenfalls schon gespannt, wie es mit der/m Kategorie/Format weiter geht. Aber wenn ich sehe bzw lese, das meine Erlebnisse und Geschichten jemanden erreichen, (selbst wenn es nur eine Person wäre), dann hat sich dieser Blog schon gelohnt:).

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s